Polizei sucht Zeugen

Fußgänger gefährdet

Die Beamten des Polizeireviers in Gaggenau hatten am Sonntagabend, 11. Februar, alle Hände voll zu tun. Gegen 22:15 Uhr sollte ein Peugeot in der Weisenbacher Hauptstraße einer Kontrolle unterzogen werden. Der 31-jährige Lenker des Wagens wollte dieser jedoch entgehen und beschleunigte, als er die Haltesignale der Polizisten hinter sich erkannte.

In der Straße „Am Zimmerplatz“ bog er nach links ab und fuhr danach mit stark überhöhter Geschwindigkeit in die Eisenbahnstraße. Dort raste der 31-Jährige trotz Rotlicht und kostümierter Fußgänger am Straßenrand über die Ampel und bog erneut nach links auf die Hauptstraße in Richtung Freudenstadt ab.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am Ortsausgang, kurz vor einem Bahnübergang, verlor er die Kontrolle über seinen Peugeot und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte in die dortige Leitplanke und kam mit zwei platten Reifen am Fahrbahnrand zum Stehen. Der Grund der Flucht ist nach Angaben des Mannes darin zu finden, dass er schon seit einigen Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Zeugen, die durch die rasante Fahrt gefährdet wurden – vor allem die kostümierten Fußgänger an der Ampel – werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 07225 9887-0 in Verbindung zu setzen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Zurück