Seniorin um Wechselgeld gebeten

Trickdiebstahl am Rosenmontag

Eine Seniorin ist am Nachmittag des Rosenmontags, 12. Februar, einem Trickdiebstahl zum Opfer gefallen. Die 83-Jährige wollte gerade auf dem öffentlichen Parkplatz in der Rastatter Kaiserstraße in ihr Auto einsteigen, als sie von einem fremden Mann um Wechselgeld für einen Parkscheinautomaten gebeten wurde.

Hilfsbereit beugte sich die Frau in ihren Wagen, um eine Wechselmünze hervorzuholen. Ihre Geldbörse lag währenddessen hinter dem Fahrersitz. Später bemerkte sie, dass ihr das Portemonnaie, gefüllt mit etwas Bargeld, verschiedenen Ausweisdokumenten und Scheckkarten, gestohlen worden war.

Zweiter Mann beteiligt?

Bei dem Unbekannten handelte es sich um einen Mann dunkleren Typs und mittleren Alters. Er war laut Aussage der Frau etwa 180 Zentimeter groß und schwarz gekleidet ohne weitere Auffälligkeiten. Möglicherweise steht mit dem Diebstahl noch ein weiterer Mann in Verbindung. Dieser wartete an einem schwarzen Auto auf seinen Kumpanen. Er war mit einer orangefarbenen oder roten Regenjacke und einer dunklen Hose bekleidet. Die beiden Fremden waren etwa gleich groß.

Die Polizei sucht weitere Zeugen

Es ist nicht auszuschließen, dass auf dem Parkplatz noch weitere Personen von dem Duo angesprochen wurden. Die Beamten des Polizeireviers Rastatt bitten daher Zeugen, sich unter der Rufnummer 07222 7610 zu melden.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Zurück