50-jährige Patientin im psychischen Ausnahmezustand

Tritt gegen Polizeibeamten

Zur Beruhigung einer 50-jährigen Patientin des Rastatter Krankenhauses war in der Nacht auf Sonntag, 11. März, ein anspruchsvoller Polizeieinsatz erforderlich. Ein Arzt der Klinik hatte die Polizei verständigt und um Unterstützung bei der Aufnahme einer Patientin gebeten, die sich offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Daraufhin flüchtete die Frau aus der Einrichtung.

Die 50-Jährige konnte schließlich von den Beamten des Polizeireviers Rastatt aufgehalten und in Gewahrsam genommen werden. Hierbei wehrte sie sich mit einem Fußtritt gegen den Oberschenkel eines Ordnungshüters. Dem Tritt folgten erhebliche Beleidigungen gegen die Anwesenden. Der Frau droht nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig