In Rastatt gibt es mehr Lehrstellen als Bewerber

Jugendarbeitslosigkeit gering

RA today: Welchen Beruf soll ich erlernen? Die Arbeitsagentur gibt Hilfestellungen. Diese Aufnahme entstand bei der Berufe-Rallye 2018. Foto: Beatrix Ottmüller
Welchen Beruf soll ich erlernen? Die Arbeitsagentur gibt Hilfestellungen. Diese Aufnahme entstand bei der Berufe-Rallye 2018. Foto: Beatrix Ottmüller

„Der Arbeitsmarkt ist so gut wie schon lange nicht mehr“, sagt Benjamin Gondro von der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. „Vor allem Mittelbaden boomt. Der regionale Ausbildungsmarkt ist einer der günstigsten in Deutschland.“ Im Bezirk Rastatt sind immer weniger junge Leute zwischen 15 und 25 Jahren ohne Job. Von Jahresbeginn bis Ende März ging in dieser Altersgruppe die Zahl der Arbeitslosen von 213 auf 189 zurück. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres waren noch 228 Jugendliche ohne feste Anstellung oder Ausbildungsvertrag.

RA today: Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist für Jugendliche positiv. Grafik: Bundesagentur für Arbeit
Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist für Jugendliche positiv. Grafik: Bundesagentur für Arbeit

Unternehmen suchen inzwischen bevorzugt Fachkräfte. Benjamin Gondro rät daher Jugendlichen, die Berufsberatung in Anspruch zu nehmen. Ihnen steht ein breites Angebot an Qualifizierungsmaßnahmen zur Verfügung. Damit junge Menschen gar nicht erst in die Arbeitslosigkeit geraten, gewährt die Arbeitsagentur verschiedene Fördermaßnahmen, wie die assistierte Ausbildung oder ausbildungsbegleitende Hilfen.

Berufsorientierung interaktiv

Die Arbeitsagentur unterstützt bei der Berufsorientierung, damit möglichst viele Jugendliche in Ausbildung und Arbeit kommen. Dazu wurde extra das Internetportal www.jubara.de geschaffen. Es ist auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zugeschnitten, gibt konkrete Hinweise zur Berufswahl und berät interaktiv zu Fragen rund um Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.

Wertvolle Tipps

Wer überhaupt noch nicht weiß, wie es nach der Schule weitergehen soll, findet online ebenfalls schnelle Hilfe und Orientierung. Zudem gibt es verschiedene Apps, die Jugendliche in Ausbildung und Beruf wertvolle Tipps geben.

Weitere Informationen unter www.jubara.de oder Telefon 07222 930-311

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig