Polizei hofft auf Hinweise zu aggressivem BMW-Fahrer

Hundehalter bedroht

Nachdem ein Autofahrer am Donnerstagabend, 12. April, offenbar komplett die Fassung verlor und sich äußerst aggressiv zeigte, ist die Polizei in Baden-Baden nun auf der Suche nach Augenzeugen. Ein 41-jähriger Fußgänger war gegen 19:35 Uhr gerade dabei mit seinem Hund am Ludwig-Wilhelm-Platz die Straße zu überqueren, als der Fahrer eines dunklen BMW mit seinem Gefährt von der Lichtentaler Straße kommend heranfuhr.

Augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit passierte er den Fußgänger, der erst zum Teil die Straße überquert hatte. Seinen Vierbeiner musste er zurückziehen, um Schlimmeres zu verhindern. Hiernach bremste der noch Unbekannte seinen dunklen BMW ab und setzte mit quietschenden Reifen bis zu dem Mann rückwärts. Nachdem der Verdächtige ausgestiegen war, belegte er den Hundehalter mit verschiedensten Beleidigungen und bedrohte diesen.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Im Anschluss stieg der Autofahrer, der als Anfang 30, mit kurzen Haaren und Brillenträger beschrieben wurde, wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr erneut stark beschleunigend in Richtung Maria-Viktoria-Straße davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten des Polizeireviers Baden-Baden unter der Telefonnummer 07221 680-0 in Verbindung zu setzen.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.