Mit Holzlatte geschlagen

Bei einer Schlägerei am Montag, 14. Mai, gegen 15:40 Uhr in einem Schnellrestaurant im Rastatter Bahnhof verletzte ein junger Mann seinen Kontrahenten an der Nase. Einer alarmierten Polizeistreife des Reviers Rastatt gelang es, die Auseinandersetzung zu beenden.

Laut ersten Ermittlungen hatte ein 30-jähriger türkischer Staatsangehöriger das Restaurant betreten und mit einer 140 Zentimeter langen Holzlatte auf einen 22-jährigen Mann aus Afghanistan eingeschlagen, bei dem es sich um den neuen Freund seiner Ehefrau handeln soll.

Der 22-Jährige wurde mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig