Sparkassen Rastatt-Gernsbach und Baden-Baden Gaggenau bleiben selbstständig

Sondierungsgespräche beendet

Die Träger der Sparkasse Rastatt-Gernsbach und der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau haben ihre Sondierungsgespräche beendet. Beide Sparkassen bleiben rechtlich selbstständig. Die ohnehin schon bestehende gute Zusammenarbeit werde fortgesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung.

„In unseren Gesprächen haben wir festgestellt, dass die Eigenständigkeit der beiden Sparkassen viele Vorteile hat“, so die Vorsitzenden der beiden Verwaltungsräte, Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch und Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen. „Daher werden sich die Träger auf die Stärken der einzelnen Häuser konzentrieren und gleichzeitig die Zusammenarbeit der beiden Sparkassen weiterhin unterstützen.“

Planungssicherheit für die Mitarbeiter

Mit der Entscheidung, die Gespräche zu beenden, besteht jetzt auch Planungssicherheit für die Vorstände der beiden Sparkassen und ebenso für die Mitarbeiter. „Wir haben immer betont, dass die Gespräche ergebnisoffen geführt werden“, betonen Hans Jürgen Pütsch und Margret Mergen. „Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass die beiden Sparkassen sehr gut aufgestellt sind. Sie werden daher selbstständig bleiben.“ Dabei sei aber nicht ausgeschlossen, dass die Sondierungsgespräche eines Tages neu beginnen.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.