Kind von Auto gestreift

Ein zehnjähriges Kind ist am Mittwoch, 12. September, beim Überqueren der Gaggenauer Straße in Michelbach an der Haltestelle „Wiesental“ von einem Auto gestreift worden. Das Mädchen erlitt leichte Blessuren.

Eine 52 Jahre alte Skodafahrerin hatte gegen 13:20 Uhr an der Haltestelle einen wartenden Unimog und gleich darauf einen Schulbus mit eingeschaltetem Warnblinklicht überholt. Als die Schülerin vor dem Bus auf die Fahrbahn trat, kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto. Der Vater des Mädchens brachte den Unfall im Nachhinein beim Polizeirevier Gaggenau zur Anzeige.

Nur in Schrittgeschwindigkeit

Die Polizei bittet gerade zu Beginn des neuen Schuljahres um besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht. Kinder seien sich oftmals noch nicht den Gefahren des Straßenverkehrs bewusst. Fahrer werden gebeten, in Haltestellen stehende Busse mit eingeschalteter Warnblinkanlage nur in Schrittgeschwindigkeit und mit erhöhter Bremsbereitschaft zu passieren. Befinde sich ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht gerade bei der Einfahrt in die Haltestelle, gelte absolutes Überholverbot.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.