Zwischen Gernsbach und Hilpertsau wird die Fahrbahndecke erneuert

Vollsperrung auf B 462

Ab Freitag, 19. Oktober, 21 Uhr, bis Montag, 22. Oktober, 5 Uhr, muss die B 462 zwischen dem Tunnel Gernsbach und der Kreuzung mit der Markgraf-Berthold-Straße für den Einbau der lärmmindernden Deckschicht voll gesperrt werden. Seit Juli 2017 wird im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe die B 462 zwischen Gernsbach und Hilpertsau auf einer Länge von rund 2,9 Kilometer saniert. In dem von der Sanierungsmaßnahme betroffenen Abschnitt zwischen dem Knotenpunkt B 462 / L 76b und dem südlichen Tunnelportal in Gernsbach, müssen die Fahrbahn und die Straßenentwässerung teilweise grundhaft erneuert werden. Die Gesamtbaumaßnahme ist in drei Bauabschnitte mit jeweils mehreren Bauphasen aufgeteilt.

Anfang Oktober 2018 soll der zweite Bauabschnitt zwischen Talstraße und Markgraf-Berthold-Straße in Richtung Rastatt fertiggestellt werden. Im Anschluss daran folgt der Bauabschnitt zwischen Tunnel Gernsbach und Talstraße.

Lärmmindernder Asphalt

Laut Regierungspräsidium ist für den qualitativ hochwertigen Einbau des lärmmindernden Asphalts, der auf voller Fahrbahnbreite erfolgt, eine Vollsperrung der B 462 im Baubereich notwendig. Diese beginnt in Fahrtrichtung Freudenstadt ab dem Tunnel Gernsbach. In Fahrtrichtung Rastatt bleibt die B 462 bis zur Kreuzung mit der Markgraf-Berthold-Straße/Obertsroter Straße befahrbar.

Die Umleitungen sind großräumig ausgeschildert und verlaufen über die L 78 und die L 79 ab Gernsbach beziehungsweise Forbach. Für das Aufbringen der Fahrbahndecke im dritten und letzten Bauabschnitt zwischen Tunnel Gernsbach und Talstraße ist dann eine weitere Vollsperrung notwendig. Die Arbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Zusätzliche Arbeiten verlängern Bauarbeiten

Aufgrund der aufwendigen Mehrarbeiten für die Erneuerung der Straßenentwässerung und der dadurch bedingten Umstellung des Bauablaufs zur Verringerung der Verkehrsbehinderungen, hat sich die Baumaßnahme erheblich verzögert, informiert das Regierungspräsidium und bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.