Gaggenau erfüllt Kriterien zur Überschreitung der Grenzwerte nicht

Stickstoffmessungen unnötig

RA today: Bei weniger als 10.000 Fahrzeugen pro Tag wird der Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid nicht überschritten Symbolfoto: Florian Bayer
Bei weniger als 10.000 Fahrzeugen pro Tag wird der Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid nicht überschritten Symbolfoto: Florian Bayer

In Gaggenau sind keine Überschreitungen der Grenzwerte für Luftschadstoffe zu befürchten. Die gute Nachricht kommt aus dem Rathaus, genauer gesagt von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Die Stadt hatte die Landesanstalt gebeten, an drei Stadtorten in Gaggenau Stickstoffdioxidmessungen durchzuführen. Nun teilte die LUBW der Stadtverwaltung mit, dass an keinem der drei Standorte Überschreitungen der Immissionsgrenzwerte zu erwarten sind.

Im Rahmen des „Spotmessprogramms“ der LUBW sollte überprüft werden, ob es zwischen Lessingstraße sowie Konrad-Adenauer-Straße und der Siedlung Ottenau Probleme gibt. Auch in der Schillerstraße zwischen Hauptstraße und Goethestraße wurde gemessen.

Kriterien nicht erfüllt

Aus Sicht der LUBW erfüllt keiner der untersuchten Bereiche in Gaggenau die Kriterien, nach denen eine Überschreitung zu erwarten ist. Der Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid beträgt nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz 40 Mikrogramm/Kubikmeter als Jahresmittelwert. Die Konzentration von Stickstoffdioxid wird in einem Straßenabschnitt hauptsächlich durch die durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke (DTV) und die Windgeschwindigkeit beeinflusst.

Die LUBW hat den Zusammenhang zwischen diesen beiden Größen und der gemessenen Stickstoffdioxidkonzentration in ganz Baden-Württemberg im Jahr 2017 analysiert und dabei zweierlei festgestellt: An keinem Straßenabschnitt, an dem die Verkehrsstärke weniger als 10.000 Kfz pro Tag betrug, wurde der Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid überschritten. Zudem wurde an keinem Straßenabschnitt, an dem die mittlere Windgeschwindigkeit über 2,4 Meter/Sekunde lag, der Immissionsgrenzwert für Stickstoffdioxid überschritten.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.