Junge Musiker treffen Nerv der Zeit

Texte, die ankommen

RA today: Singer-Songwriter Patrik Heid (links) und Rapper Markus Lang arbeiten beim Projekt PAT zuammen. Foto: Svenja Bock
Singer-Songwriter Patrik Heid (links) und Rapper Markus Lang arbeiten beim Projekt PAT zuammen. Foto: Svenja Bock

Wie passt Rap zu Singer-Songwriter-Pop? Beim Musikprojekt PAT ist die Symbiose perfekt. Mit ehrlichen Songs, die eine Geschichte erzählen, punkten die beiden Gaggenauer Musiker Patrik Heid und Markus Lang bei ihrem Publikum. Die beiden kennen sich seit zehn Jahren und stehen mindestens seit sechs Jahren zusammen auf der Bühne. „Wir ergänzen uns perfekt“, sagt Markus Lang. Während Patrik Heid auf der Bühne eher fokussiert ist, bringt sein rappender Freund ein bisschen Chaos und Leben auf die Bühne.

Richtung Sonne

Unter dem gemeinsam gegründeten Label Horizon Media haben die Musiker nun die EP „Richtung Sonne“ veröffentlicht, auf der fünf ganz unterschiedliche Songs zu hören sind. „Mit dir lachen“ ist ein melancholisches Liebeslied, der Song „Karlsruhe“ erzählt von einer Auszeit. Mit „September 44“ verarbeitet Patrik Heid den Bombenangriff auf Gaggenau im Jahr 1944, der seine Familie direkt betraf. „Standby“ ist eine Aufforderung, mal wieder die Geräte auszuschalten und zu entschleunigen. Eine verpasste Liebe ist das Stück „Pocahontas“ bei dem Bimbaz, alias Markus Lang, mitrappt und seine deutsche Lyrik einfließen lässt.

Neue EP wie ein Baby

Während Patrik Heid als Komponist und Texter fast alle Songs geschrieben und selbst eingespielt hat, finden die Live-Auftritte von PAT meist mit Band statt. „Jeder bringt dann etwas mit auf die Bühne“, sagt Markus Lang, das gebe dem Ganzen etwas Besonderes. „Wir ergänzen uns gut“, findet er. Spiele man live zusammen, könne man aufeinander eingehen und füge seine eigene Handschrift zu einem Song. Wichtig ist den beiden, ihre eigene Musik zu schreiben und auch zu produzieren. „Die neue EP ist wie ein Baby“, erklärt Markus Lang. Mit ihren deutschen Texten treffen sie den Nerv der Zeit. „Die Leute hören zu, können sich damit identifizieren.“

Die Musik von PAT ist auf Spotify oder auf allen bekannten Streamingplattformen zu hören. Weitere Infos: www.musikvonpat.de

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.