KSC-Spieler Janis Hanek im Gespräch mit Markus Lang

Voll auf Fußball konzentriert

RA today: Janis Hanek (links) verriet im Gespräch mit Markus Lang, dass er schrecklich abergläubisch ist. Foto: Florian Bayer
Janis Hanek (links) verriet im Gespräch mit Markus Lang, dass er schrecklich abergläubisch ist. Foto: Florian Bayer

Toni Kroos von Real Madrid ist sein großes Vorbild, außerdem ist er Fan von Bayern München und schrecklich abergläubisch. Das verriet KSC-Mittelfeldspieler Janis Hanek im Gespräch mit Markus Lang beim „Talk“ auf dem Rastatter Weihnachtsmarkt. Der 19-Jährige absolviert in Karlsruhe sein erstes Profijahr, spielte zuvor in der U 19 des Drittligisten. „Jede Minute auf dem Feld ist wichtig für mich“, sagte der gebürtige Rastatter, der in dieser Saison bisher fünfmal eingesetzt wurde.

Bei Hallenturnier entdeckt

Janis Hanek lernte das Kicken beim RSC (heute: Rastatter SC/DJK), wo er bis zur F-Jugend mitmischte. Dann wurde er bei einem Hallenturnier für den KSC entdeckt und zu einem Probetraining eingeladen. Seitdem spielt er für den Karlsruher Club, trainiert in der Regel einmal, manchmal auch zweimal am Tag. Danach geht es immer in den Kraftraum.

Mit dem linken Fuß zuerst

Der Rastatter konzentriert sich derzeit ganz auf Fußball, geht also keinem anderen Beruf nach. Wie der 19-Jährige im Gespräch mit Markus Lang sagte, kann er sich aber vorstellen, eventuell im nächsten Jahr ein Studium oder eine Ausbildung zu beginnen, um ein zweites Standbein zu haben. Apropos Bein, Janis Hanek betritt das Spielfeld immer mit dem linken Fuß zuerst – das soll ihm Glück bringen.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.