Johann Spomer zum Beitrag "Rot für Daimler-Verkehr"

Welchen Weg sollen wir nehmen?

Ich spreche jetzt nicht nur für mich alleine, sondern im Namen aller meiner Kollegen. Wenn alle Gemeinden jetzt so beginnen, dann brauchen wir nicht mehr zur Arbeit zu kommen. Wir müssen aber irgendwie zur Arbeit kommen und dann auch wieder nach Hause. Welchen Weg sollen wir nun nehmen, wenn es jetzt schon zu Schichtwechselzeiten zu Staus kommt?

Tatsache ist, dass wir alle Autos nutzen und auch jede Straße befahren, egal ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder sonstiges, egal ob Bewohner Rastatts oder aller anderen Kommunen und auch egal, ob MB-Mitarbeiter oder Mitarbeiter anderer Firmen. Das sollte man nicht vergessen, und zudem ist MB der größte Arbeitgeber in dieser Region. Zu diesem enormen Verkehrsaufkommen kommt es aber, wie ihr selbst vermerkt, nur zum Schichtwechsel.

Was soll da bitte schön die Gemeinde Hügelsheim sagen??? Unsere Hauptstraße wird permanent befahren und das nicht nur von Pkws, sondern auch von Lkws und zwar im Minutentakt, dazu kommen auch noch die Fluggäste.

Fazit: eine gezielte Diskriminierung der MB-Mitarbeiter, sonst nichts!

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.