Rastatter Pflegedienst will auf Elektro-Fahrräder umsteigen

Mit dem E-Bike zum Hausbesuch

RA today: Ohne Parkprobleme in der Stadt unterwegs. E-Bikes für Pflegedienste könnten die Lösung sein. Symbolfoto: Florian Bayer
Ohne Parkprobleme in der Stadt unterwegs. E-Bikes für Pflegedienste könnten die Lösung sein. Symbolfoto: Florian Bayer

Schnell von einem Kunden zur nächsten flitzen, das ist bald für die Mitarbeiter der Sozialstation St. Elisabeth in Rastatt möglich. Sie bekommen zwei E-Bikes nebst Zubehör vom Förderverein der Sozialstation gestellt, mit dem Fahrten zu Haushalten von pflegebedürftigen Patienten in der Innenstadt zurückgelegt werden können.

Mit dem unterstützenden Antrieb lassen sich kurze Strecken in der Stadt umweltfreundlich bewältigen und die lästige, oft zeitraubende Parkplatzsuche entfällt. Das benötigte Material wird in Satteltaschen gepackt, einen eigenen Fahrradhelm bekommen die Mitarbeiter obendrein. Der Vorschlag zum E-Bike kam aus der Belegschaft selbst. Damit ist die Sozialstation St. Elisabeth in Rastatt Vorreiter auf diesem Gebiet.

Ideal in der Stadt

Beim Pflegedienst SPPS findet die Idee, ein E-Bike für Dienste zu nutzen und so in der Innenstadt schnell von A nach B zu kommen, ebenfalls Anklang. Die Anschaffung eines E-Bikes ist aber nicht geplant, denn der Dienstleister ist im Begriff nach Ötigheim umzuziehen. Die Kunden seien aber weit verstreut, daher seien die Wege zu weit, um auf Fahrräder umzusteigen.

Super Idee, die Planung erfordert

Michaela Stahlberger vom Ambulanten Kranken- und Altenpflegedienst Georg Hartmann findet die Idee, mit einem E-Bike zu Kunden zu fahren, grundsätzlich gut. Allerdings könne man die die Touren nicht so präzise planen, dass diese  mit einem Fahrrad zu bewältigen seien.  Der Pflegedienst hat zwar auch ein Büro in der Rastatter Innenstadt, doch die Einsätze beginnen in der Bietigheimer Zentrale und führen die Mitarbeiter im Zickzack über die Dörfer. Das sei mit einem E-Bike zwar machbar, aber sehr zeitintensiv und wetterabhängig. Mit dem Auto seien die Pflegekräfte flexibler. Den Gedanken, einfachere Touren umweltfreundlich mit einem E-Bike zu absolvieren, will Michaele Stahlberger jedoch definitiv aufgreifen.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.