Historische Bibliothek Rastatt lädt zu Führungen ein

Gang durch die Geschichte

RA today: Blick in die Historische Bibliothek. Foto: Stadt Rastatt
Blick in die Historische Bibliothek. Foto: Stadt Rastatt

Die Historische Bibliothek Rastatt bietet in diesem Monat zwei Führungen an: Los geht es am Sonntag, 13. Januar, um 11 Uhr. Im Anschluss an den Rundgang können die Teilnehmer die Bibliothek selbstständig erkunden. Sie gilt als eine der bedeutendsten, noch existierenden historischen Schulbibliotheken und verfügt über zahlreiche Buchbestände aus mehr als sechs Jahrhunderten, angefangen mit mittelalterlichen Handschriften und frühen Drucken vom Beginn des Buchdrucks im 15. Jahrhundert. In der Dauerausstellung im Refektorium im Erdgeschoss des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums (Lyzeumstraße 11) gibt es sogar Originale zu bestaunen. Außerdem erfahren Besucher Details über die wechselhafte Geschichte der Büchersammlung.

„Der Dreißigjährige Krieg 1618-1648“

Zu einem Gang durch ein Stück deutsche und regionale Geschichte lädt die Bibliotheksverwaltung am Dienstag, 15. Januar, um 16:30 Uhr, ein. Der Rastatter Historiker Dr. Christoph Kunz führt durch die von ihm erarbeitete Sonderausstellung „Der Dreißigjährige Krieg 1618-1648“, die noch bis Anfang März 2019 ausschließlich im Rahmen von Führungen im historischen Bibliothekssaal besucht werden kann. Christoph Kunz berichtet über die Anfänge und den Verlauf des Krieges und darüber, wie die Ereignisse zunächst in zeitgenössischen Werken und später von Literaten und Historikern gewertet wurden.

Die Führungen selbst sind kostenlos, jedoch ist der Eintritt in die Historische Bibliothek zu entrichten. Weitere Informationen sind erhältlich unter Telefon 07222 972 8420 oder per E-Mail an historische-bibliothek@rastatt.de.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.