Höchste Auszeichnung der Stadt Rastatt

Ehrenbürger: Was bedeutet das?

RA today: Gunter Kaufmann engagiert sich auch als Rastatter Stadtführer. Archivoto: Stadt Rastatt
Gunter Kaufmann engagiert sich auch als Rastatter Stadtführer. Archivoto: Stadt Rastatt

Gunter Kaufmann wurde  im Rahmen des Neujahrsempfangs zum Ehrenbürger der Stadt Rastatt ernannt. Aber, was hat ein Ehrenbürger von der Ehre? Muss er keine Steuern mehr bezahlen? Darf er öffentliche Verkehrsmittel kostenlos benutzen? Hat er freien Eintritt in städtische Einrichtungen? Oder genießt er andere Vorteile gegenüber normalen Bürgern?

Ja und nein. Selbstverständlich ist ein Ehrenbürger nicht von der Steuer befreit, und das Busticket muss er auch bezahlen. Doch ein paar Vorzüge werden ihm dennoch zuteil, wie die städtische Pressestelle auf Anfrage von RA today mitteilte.

Ehrenplatz bei Veranstaltungen

Bei allen städtischen Veranstaltungen wird ein Ehrenbürger gesondert eingeladen, erhält einen Ehrenplatz und wird besonders erwähnt. Er erhält Glückwunschschreiben zu jedem Geburtstag und ab dem 50. Geburtstag zu jedem runden Geburtstag ein Präsent und einen Empfang; ab dem 70. Geburtstag erfolgt dies in „Fünferschritten“ (75., 80., 85. Geburtstag und so weiter). Bei Heirat und Geburt eines Kindes bekommt der Ehrenbürger ein Glückwunschschreiben und ein Präsent, bei einem Krankenhaus- oder Kuraufenthalt ein Genesungsschreiben des Oberbürgermeisters und ein Geschenk.

Grabplatz für eine Ruheperiode

Beim Ableben eines Ehrenbürgers übernimmt die Stadt Rastatt beispielsweise die folgenden Leistungen: Kondolenzschreiben, Nachruf in den Tageszeitungen, Verständigung des Gemeinderates, der Nachbargemeinden und der Partnerstädte, Teilnahme an der Beerdigung/Trauerfeier und Trauerrede des Oberbürgermeisters, Kranz mit Trauerschleife, Übernahme der Kosten des Grabplatzes für eine Ruheperiode oder Aufnahme des Namens auf einer Gedenktafel auf dem Stadtfriedhof.

Übrigens, der Gemeinderat kann das Ehrenbürgerrecht wegen unwürdigen Verhaltens des Geehrten mit einer Zweidrittel-Mehrheit der Stimmen aller Mitglieder des Gemeinderates entziehen. Das aber ist noch nie geschehen.

NOCH MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.