Schau über den Dreißgjährigen Krieg geht zu Ende

Ausstellung: Letzte Führung

Die letzte Gelegenheit, die Ausstellung „Der Dreißigjährige Krieg 1618 – 1648“ in der Historischen Bibliothek fachkundig begleitet zu besuchen, gibt es am Sonntag, 17. Februar, um 15 Uhr.

Kurator Dr. Christoph Kunz führt durch die Schau im Bibliothekssaal und verrät interessante Details aus der Zeit vor 400 Jahren. Er erläutert Ursachen und Verlauf des ersten großen Krieges der frühen Neuzeit, über den immer wieder auch Auseinandersetzungen um die Deutung der Ereignisse entbrannt sind.

Viele zeitgenössische Exponate in der Ausstellung, literarische Texte, Flugblätter oder Chroniken lassen dieses spannende Kapitel deutscher und auch regionaler Geschichte lebendig werden. Der Eintritt in die Historische Bibliothek kostet drei Euro, ermäßigt einen Euro. Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig.

Am Sonntag, 3. März, schließt die Ausstellung ihre Pforten, kann jedoch an diesem Tag nochmals um 11 Uhr besichtigt werden. Weitere Informationen gibt es bei der Bibliotheksverwaltung unter der Telefonnummer 07222 972-8420 oder per E-Mail an historische-bibliothek@rastatt.de).

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.