Geräte richtig vor Cyberattacken schützen

Virenprogramm reicht nicht

RA today: Das Antivirenprogramm sollte regelmäßig aktualisiert werden. Symbolfoto: Laura Herteux
Das Antivirenprogramm sollte regelmäßig aktualisiert werden. Symbolfoto: Laura Herteux

Beinahe täglich gibt es in den Nachrichten Meldungen über Cyberattacken. Fast immer haben es die Hacker dabei nur auf eines abgesehen: Daten und Geld. Kriminelle lassen sich immer wieder neue Methoden einfallen. Umso wichtiger ist es, grundlegende Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, um es Hackern so schwer wie möglich zu machen.

Wer glaubt, dass die Installation eines Antivirenprogramms vollkommenen Schutz bedeutet, liegt falsch. Jedes dieser Programme ist nur so gut, wie seine Datenbanken aktuell sind. Deshalb ist es besonders wichtig, dass diese regelmäßig aktualisiert werden. Weil aber auch Hacker kontinuierlich neue Schädlinge entwickeln und in Umlauf bringen, hinken die Datenbanken der Programme zwangsläufig immer einen Schritt hinterher. Technische Sicherheitslösungen sind daher niemals ausreichend.

Mehrfach abgesichert

Wer seine Daten und Geräte schützen will, sollte immer sichere Kennwörter verwenden. Diese sind lang, komplex und bestehen niemals aus vollständigen Wörtern. Updates sollten immer zeitnah installiert werden. Mit diesen Aktualisierungen schließen die Gerätehersteller neu entdeckte Sicherheitslücken.

Auch wenn es allein nicht ausreicht, die Nutzung eines Antivirenprogramms ist wichtig. Dieses sollte so eingestellt sein, dass die Datenbanken automatisch aktualisiert werden. Bei vielen Anbietern ist die automatische Aktualisierung bereits aktiviert. Ansonsten lässt sich dies in der Regel unter den Menüpunkten „Einstellungen“ und „Akualisierungen“ nachholen.

Nicht benötigte Verbindungen und Schnittstellen (WLAN, Bluetooth, GPS) können deaktiviert werden. Internetnutzer sollten zudem ihr WLAN mit einer WPA2-Verschlüsselung sichern. Bei neueren Routern ist eine solche Verschlüsselung automatisch eingestellt, doch bei älteren Modellen muss die Änderung manuell durchgeführt werden.

Weitere Infos zum sicheren Surfen im Netz gibt es online unter spardasurfsafe-bw.de.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.