Nördlich der Staustufe Iffezheim könnten Binnenschiffe anlegen

Noch ein Rheinhafen?

RA today: Die Schleuse könnte mehr Schiffe abfertigen.Archivfoto: Franz Sachse
Die Schleuse Iffezheim könnte laut WRM-Geschäftsführer Claus Haberecht deutlich mehr Schiffe abfertigen. Archivfoto: Franz Sachse

Braucht die Region Rastatt einen Hafen für Güterschiffe? Im regionalen Mobilitätskonzept der Interessengemeinschaft Wirtschaftsregion Mittelbaden (IG WRM) wird der Bau eines weiteren Rheinanlegers thematisiert. Dieser könnte nördlich der Staustufe Iffezheim  entstehen. Von dort aus könnten Waren oder Container zum Baden-Airpark transportiert und mit dem Flugzeug weiterbefördert werden – oder umgekehrt.

Schleuse besser auslasten

Die Schleuse Iffezheim könnte laut WRM-Geschäftsführer Claus Haberecht wesentlich effektiver betrieben werden. Derzeit arbeite die Anlage unter 50 Prozent ihrer Kapazität. Hätte man einen Hafen, in dem Rheinschiffe abgefertigt werden können, ließe sich die Wasserstraße deutlich besser nutzen.

Güterverkehrshafen in Lauterburg

Claus Haberecht regt zudem an, die Verbindungen mit dem Elsass auszubauen und mit der Binnenschifffahrt an den bereits bestehenden Güterverkehrshafen in Lauterburg anzudocken. Der Kehler Rheinhafen sei bereits ausgelastet und könne somit in das Mobilitätskonzept der Region Mittelbaden nicht eingebracht werden.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.