Berauscht auf A 5 unterwegs

Ein Pkw stieß am vergangenen Montag um 21:25 Uhr auf der A 5 zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Nord und Rastatt-Süd gegen einen Lkw. Der 25-jährige Fahrer eines VW Polo wechselte bei hoher Geschwindigkeit vom linken abrupt auf den mittleren Fahrstreifen und prallte dort gegen einen Lastkraftwagen. Sein Fahrzeug wurde in die Schutzplanken geschleudert, drehte sich um die eigene Achse und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen. Der Lkw hielt nach dem Unfall auf dem mittleren Fahrstreifen an.

Der Unfallverursacher stand unter dem Einfluss berauschender Mittel. Er musste stationär in einer Klinik aufgenommen werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein in Verwahrung genommen.

Der Autobahnabschnitt blieb während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt. Um kurz vor Mitternacht waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen. Beim Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.