Einbruch in Bäckerei in der Kapellenstraße

Mit Pistole bedroht

Einem 35-Jährigen wird vorgeworfen, einen Mann mit einer Pistole bedroht zu haben. Symbolfoto: Florian Bayer

Ein großes Polizeiaufgebot gab es in der Nacht auf Sonntag in der Rastatter Kapellenstraße. Ein 35 Jahre alter Mann steht im Verdacht, kurz nach vier Uhr in eine dortige Bäckerei eingedrungen zu sein und mehrere Geldkassetten in seinen Besitz gebracht zu haben. Er befindet sich nun in Haft.

Um mit seiner Beute flüchten zu können, soll der 35-Jährige einen auf den Diebstahl aufmerksam gewordenen Mann mit einer Pistole bedroht haben. Neben Kräften der Reviere Rastatt und Gaggenau waren auch ein Polizeihubschrauber und eine Hundeführerstaffel im Einsatz.

Bei einer Fahndung gelang es den Ordnungshütern, den Mann in Tatortnähe festzunehmen. Bei einer Absuche stellten sie auch die erbeuteten Geldkassetten sicher. Überdies stellte sich heraus, dass gegen den 35-Jährigen ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag. Zur Verbüßung der offenen Freiheitsstrafe wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen zum schweren räuberischen Diebstahl dauern an.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.