Ausstellung „Landpartien Nordschwarzwald“ im Stadtmuseum

Reise ins romantische Murgtal

Ruhe und Erholung fanden Touristen im Elisabethenbad Rotenfels und im Kiefernadelbad Gernsbach. Foto: Stadt Rastatt

Im Stadtmuseum Rastatt ist bis zum 2. Februar 2020 die Sonderausstellung „Landpartien Nordschwarzwald: Von Rastatt ins romantische Murgtal“ zu sehen. Diese veranschaulicht die Entwicklung des Tourismus in der Region bis in die 1960er-Jahre. Die Schau entstand in Kooperation mit den Stadtmuseen Baden-Baden, Ettlingen und Karlsruhe-Durlach. Auf zwei Etagen nimmt sie die Besucher mit auf eine Zeitreise durch die geschichtsträchtige Barockstadt und das wildromantische Murgtal. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr sowie Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr.

Erinnerungen an frühere Bahnfahrten

In die jüngere Vergangenheit reisen Besucher des Stadtmuseums, wenn sie das Untergeschoss betreten. Erinnerungen an frühere Bahnfahrten werden bei einem ausgestellten roten Vierersitz wachgerufen.

Stadtmuseumsleiterin Iris Baumgärnter und Museumsmacher Michael Welsch weisen auf die Reiserouten im Nordschwarzwald hin. Foto: Stadt Rastatt

Original-Filmaufnahmen zu sehen

Neben Ausstellungsstücken, Bildern und historischen Postkarten und Schriften zeigt das Stadtmuseum auch filmische Originalaufnahmen, wie einen Film aus dem Jahr 1965, bei dem Zuschauer auf einen Spaziergang durch Rastatt mitgenommen und in vielen Szenen in die Gegenwart geführt werden.

Erinnerungen an das frühere Reisen mit der Bahn werden bei dem roten Vierersitz wachgerufen. Foto: Stadt Rastatt

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.