Mit Messer herumgefuchtelt

Das ungewöhnliche Verhalten eines 28-Jährigen am vergangenen Mittwoch im Bereich des Kuppenheimer Bahnhofs veranlasste einen Beobachter dazu, die Polizei zu alarmieren. Der Zeuge berichtete, dass der Mann kurz vor 19 Uhr mit einem Taschenmesser in Richtung der vorbeifahrenden Autos gefuchtelt habe. Darüber hinaus habe er einen Hockey-Schläger mit sich geführt.

Beamte des Polizeireviers Gaggenau nahmen unmittelbar die Fahndung auf. Wenig später kontrollierten sie den Verdächtigen im Bereich der K 3713, nahe einer Bahnlinie. Wie sich herausstellte, hatte sich der Mann vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden. Er wurde in eine Spezialklinik gebracht.

MEHR NEWS

Ihre Meinung ist uns wichtig

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit per E-Mail an info@schauppel-pr.de widerrufen.

* Pflichtfelder

Eine Kopie Ihres Schreibens finden Sie nach dem Absenden in Ihrem E-Mail Postfach.