Samstag, 15. August, 2020

Ausländeramt Gaggenau: Aufenthaltstitel werden derzeit nicht verlängert

Das Ausländeramt in Gaggenau teilt mit, dass derzeit keine Aufenthaltstitel erteilt oder verlängert werden. Es werden lediglich Fiktionsbescheinigungen ausgestellt. Dadurch gilt der bisherige Aufenthaltstitel als fortbestehend. Sollte dieser innerhalb der kommenden 14 Tage ablaufen, kann ein formloser Antrag per E-Mail an auslaenderwesen@gaggenau.de oder unter Telefon 07225 962628 gestellt werden. Neben den persönlichen Daten muss dabei die Seriennummer des derzeitigen Aufenthaltstitels angegeben werden.

Niederlassungserlaubnisse behalten ihre eingeschränkte Gültigkeit in Verbindung mit einem gültigen Reisepass. Duldungen oder Aufenthaltsgestattungen sollten zwei Tage vor Ablauf mit einem Briefumschlag unter Angabe der persönlichen Daten und dem Vermerk „Ausländeramt“ in den Briefkasten des Gaggenauer Rathauses eingeworfen. Alle Dokumente werden über den Postweg zugesandt.

Rentenberatung findet nicht statt

Rentenberatungen und Rentenantragsstellungen können derzeit im Rathaus nicht stattfinden. In dringenden Angelegenheiten ist der Rentenversicherungsträger der deutschen Rentenversicherung unter der Rufnummer 0721 82511542 oder online unter www.deutsche-rentenversicherung.de erreichbar.

Weitere Dienste

Anträge auf Grundsicherung können im Rathaus derzeit nicht entgegengenommen werden. In dringenden Angelegenheiten sollte direkt mit dem Sozialamt im Landratsamt in Rastatt Verbindung aufgenommen werden.

Anträge auf Wohngeld können weiterhin im Briefkasten des Rathauses eingeworfen werden. Das Antragsformular, die Mietbescheinigung und die Verdienstbescheinigung sind online unter www.gaggenau.de abrufbar. Zur Klärung weiterer Unterlagen kann unter Telefon 07225 962633 Kontakt aufgenommen werden.

Weitere Infos zur Erreichbarkeit der verschiedenen Abteilungen im Rathaus sind unter Stadt Gaggenau richtet zusätzliche Infotelefone ein zu finden.

X