Montag, 21. September, 2020

Badestellen in Ottersdorf und Wintersdorf wieder geöffnet

Gute Nachrichten für alle Badefreunde: Nach einer am Mittwochnachmittag getroffenen Entscheidung des Corona-Krisenstabes des Landkreises sowie des baden-württembergischen Städtetages hebt die Stadt Rastatt mit sofortiger Wirkung die Sperrung drei Badestellen in Wintersdorf und Ottersdorf auf. Damit folgt sie auch den vielfach geäußerten Wünschen aus Bürgerschaft und Politik, die sich für eine Öffnung eingesetzt hatten.

Nun gilt: Der Aufenthalt im Bereich der Badeseen ist gestattet, allerdings nur unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln für den Aufenthalt im öffentlichen Raum. So können sich Badegäste allein oder im Kreis der Angehörigen des eigenen sowie eines weiteren Haushaltes an den oder in den Seen aufhalten. Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

Praxis unterschiedlich gehandhabt

In den vergangenen Tagen mussten die Badeseen laut städtischer Pressestelle geschlossen bleiben, weil die Corona-Verordnung und der Stufenplan des Landes eine Öffnung bis auf Weiteres untersagt hatten. Da die Praxis innerhalb des Landkreises und auch in anderen Regionen jedoch unterschiedlich gehandhabt worden sei, habe die Stadtverwaltung um Prüfung durch die übergeordneten Behörden gebeten. Deren Ergebnis liege seit Mittwochnachmittag vor – mit der Feststellung, dass „Badeseen mit nicht organisiertem Zugang“ bereits jetzt öffnen können, so die Pressestelle.

Kontrollen angekündigt

Für Christi Himmelfahrt und die folgenden Tage hat die Stadtverwaltung angekündigt, die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln an den Badeseen zu kontrollieren. Sollte es dabei “zu gehäuften Verstößen kommen oder einem zu hohen Besucheraufkommen, behält sich die Stadt vor, eine erneute Schließung zu verfügen”, heißt es abschließend aus dem Rathaus.

X