Montag, 21. September, 2020

Gaggenau

Neue Kita für 70 Kinder in ehemaliger Werkrealschule

Der Gaggenauer OB Christof Florus und die Geschäftsführerin der Spielwiese gGmbH, Sabine Huck, haben jetzt den Vertrag über die Förderung und den Betrieb des neuen Kinderhauses Spielwiese unterzeichnet.

Österreichisches Clown-Duo spielt für die ganze Familie

Rotnasig, witzig und selten einer Meinung sind sie, die beiden liebenswerten Clowns Herbert und Mimi. Am Donnerstag, 6. August, und Freitag, 7. August, sind sie erstmals in Gaggenau zu Gast.

Zwei Mädchen vertreiben Exhibitionisten durch energische Rufe

Zwei Mädchen dürfte am Samstag in Gaggenau der Spaß am Baden vergangen sein, als sie am gegenüberliegenden Ufer der Murg einen Exhibitionisten sahen.

Zwei Hunde sollen zehnjährigen Jungen gebissen und verletzt haben

Ein zehn Jahre alter Bub soll am Mittwochmittag in Bad Rotenfels von zwei Hunden angegriffen worden sein. Der Junge erlitt Bisswunden und Blutergüsse.

Veranstalter klagt: Förderanträge ohne Begründung abgelehnt

Nachdem in den ersten Wochen der Coronakrise rasch Unterstützungsmaßnahmen gegriffen haben, sind Veranstalter von Events und Betreiber von Kleinkunstbühnen jetzt in ihrem Engagement etwas verhaltener.

Papierfilter in Abluftanlage fängt Feuer: 15.000 Euro Sachschaden

Ein Brand am späten Mittwochvormittag in einem metallverarbeitenden Betrieb in der Gaggenauer Josef-König-Straße dürfte nach bisherigem Sachstand auf einen technischen Defekt zurückzuführen sein.

Einbrecher verursacht in Kindergarten einen Sachschaden von 500 Euro

Ein Einbrecher gelangte in der Zeit zwischen Freitag, 15:20 Uhr und Sonntag, 12:20 Uhr, in einen Kindergarten im Gaggenauer Wiesenweg.

Bund der Steuerzahler übt Kritik an Pilotprojekt eWayBW

Die Teststrecke auf dem Murgtalzubringer taucht im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler auf. Das Pilotprojekt eWayBW auf der B 462 wird darin als Verschwendung von Steuergeldern bezeichnet.

Kooperation mit Silent Rider gegen Motorradlärm

Die Initiative Motorradlärm ist ein Zusammenschluss von über 100 Kommunen in Baden-Württemberg, die mit Unterstützung des Landes für mehr Ruhe auf den Straßen sorgen will.

Bußgelder nicht bezahlen und neue Bescheide abwarten!

Aufgrund eines Formfehlers sind einzelne Punkte der neuen Bußgeldkatalog-Verordnung ungültig. Inzwischen häufen sich im Gaggenauer Ordnungsamt die Anfragen, ob Knöllchen bezahlt werden müssen.
X