Samstag,22. Februar,2020

Das Pilotprojekt eWayBW steht in den Startlöchern

Das Pilotprojekt eWayBW auf der B 462 kann starten. Das Regierungspräsidium Karlsruhe erteilte nun den Zuschlag an die Bietergemeinschaft Siemens Mobility GmbH und SPL Powerlines Germany GmbH. Das Unternehmen hat bereits einschlägige Erfahrungen im Bau von Oberleitungsanlagen im Bereich von Bundesfernstraßen. Im Unterschied zu den ursprünglich geplanten drei Elektrifizierungsabschnitten bei Kuppenheim, Oberndorf und Ottenau entfällt der Bau der Anlage im Bereich Ottenau aus technischen Gründen und der engen Kurvenradien der Bundesstraße.

Geplant ist laut Verkehrsministerium, dass Anfang Juni 2020 mit dem Bau der Oberleitungsinfrastruktur begonnen wird. Die bauliche Realisierung der Abschnitte 1 und 2 soll dann bis November 2020 oder Januar 2021 abgeschlossen sein. Nach der Inbetriebnahme der Gesamtpilotstrecke wird zwischen Frühjahr 2021 und Frühjahr 2024 der Regelbetrieb stattfinden.

Vor Baubeginn wird das Regierungspräsidium Karlsruhe auch den mit der Raumschaft vereinbarten Projektbegleitkreis einberufen. Im Anschluss daran wird die zweite große öffentliche Informationsveranstaltung im Murgtal stattfinden. Laut Ministerium ist es während der Arbeiten an der Oberleitungsinfrastruktur nach derzeitigem Stand möglich, immer eine Fahrspur je Fahrtrichtung für den Verkehr aufrechtzuerhalten, um die Verkehrsbeeinträchtigungen zu minimieren.

Inzwischen liegt auch die Genehmigung der zweiten Projektstufe des Pilotprojekts durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit vor. Die Finanzierung des Betriebs der Pilotstrecke und deren Begleitung durch das bereits in der ersten Projektphase tätigen Forschungskonsortiums ist damit weiter gesichert.

DJ-von-der-Alm-RA todayBANNER-ARTGROUP-8
X