Montag,20. Januar,2020

Durmersheimerin kämpft bei „The Biggest Loser“ gegen Kilos

Celina Satalino hat es geschafft. In der ersten Folge des SAT.1-Formats „The Biggest Loser“ hat die 27-jährige Durmersheimerin das Boot-Camp erfolgreich gemeistert und sich ihren Platz im Camp gesichert. Damit ist sie bereits auf dem besten Weg, ihrem Ziel von der Traumfigur näherzukommen. Im Interview mit RA today verrät Celina Satalino, warum sie unbedingt bei der Show mitmachen wollte:

Celina, wie kamst du auf die Idee, es bei „The Biggest Loser“ zu probieren?

Es ist meine letzte Chance, meine Figur in den Griff zu bekommen. Mein Opa war der Grund, warum ich mich bei „The Biggest Loser“ beworben habe. Bevor er starb, habe ich ihm das Versprechen gegeben, dass ich endlich abnehmen und glücklich werde.

Bist du ein Fan der Sendung?

Ja, ich bin ein Fan. „The Biggest Loser“ ist einfach ein tolles Format. Es wird einem wirklich dabei geholfen, sein Gewicht in den Griff zu bekommen. Mit „The Biggest Loser“ fängt ein neues gesundes und glückliches Leben an. Deswegen rate ich allen Menschen, die es alleine nicht schaffen, sich zu bewerben.

Was erhoffst du dir von der Teilnahme an dem Format?

Ich hoffe, dass ich bald ein normales Leben führen kann, ohne mich zu schämen und dass ich mich wieder selbst lieben kann.

Was hat deine Familie gesagt, als sie von der Teilnahme erfuhr?

Meine Familie steht voll hinter mir. Sie unterstützt mich in jeder Hinsicht. Ich habe einfach die beste Familie, die man sich vorstellen kann.

Die Stimmung im Camp ist gut, die 18 Kandidaten verstehen sich. Celina (links) hat bereits erste Freundschaften geknüpft. Foto: SAT.1.

Seit wann macht dir dein Gewicht zu schaffen?

Ich war schon immer ein kräftiges Kind. Mit 18 Jahren wurde es aber immer schlimmer, weil das Gewicht immer höher stieg und es immer schwerer wurde abzunehmen. Ich habe nicht mehr darauf geachtet, was ich esse. Seit rund zehn Jahren habe ich schon sehr starkes Übergewicht.

Wurdest du als Kind oder Teenager gehänselt?

Ja, ich wurde in der Schule gehänselt. Ich musste mir Beleidigungen wegen meiner Figur anhören, wie „fette Sau“, „Hast du dich schon im Spiegel angeschaut?! Du bist hässlich!“

Hast du schon viele Diäten ausprobiert? Warum waren sie nicht erfolgreich?

Ja, ich habe gefühlt schon Tausende von Diäten ausprobiert, wie Friss die Hälfte (FdH), Low-Carb oder eine Kur. Ich habe die Diäten nie lange genug durchgezogen. Ich habe schon oft meine Ernährung umgestellt, aber nie richtig.

Welchen Stellenwert hat Sport in deinem Leben?

Sport ist eine tolle Sache, nur wenn man zu schwer ist, kann man vieles nicht machen. Es ist körperlich zu anstrengend oder man hat unzählige Ausreden, damit man keinen Sport machen muss, um den Blicken der Menschen fernzubleiben.

Wie ist die Stimmung im Camp, unterstützen sich die Kandidaten untereinander oder seid ihr Konkurrenten? Hast du bereits Freunde gefunden in der Show?

Es sind alles tolle Menschen im Camp. Jeder Einzelne ist etwas Besonderes. Am besten komme ich mit Sarah und Tülay aus. Wir passen so gut zusammen, wie Arsch auf Eimer. Wir ergänzen uns einfach in allem und es wird nie langweilig.

Wie stellst du dir das Leben nach der Sendung vor?

Ich möchte selbstbewusster sein, ein glückliches Leben führen und mich wieder in meiner Haut wohl fühlen.

Dein Zielgewicht?

Erst einmal möchte ich wieder eine zweistellige Zahl und dann meine 72 Kilo auf der
Waage sehen. Ich konnte das Gewicht nach einer Kur drei Jahre lang halten. Es ging wieder
hoch, als ich mit dem Fußballspielen und Tanzen aufgehört und mit dem Arbeiten angefangen habe.

In der ersten Folge mussten die Kandidaten drei Challenges absolvieren. Eine davon war, ein Gewicht über dem Wasser zu halten. Foto: SAT.1.

In der ersten Folge der 11. Staffel des Formats, die am Sonntag, 5. Januar, um 16.30 Uhr ausgestrahlt wurde, mussten die Kandidaten von einem Schiff springen und zur griechischen Insel Naxos schwimmen. Dann ging es einen Hügel hinauf, wo zwei T-Shirts auf die ersten warteten und damit das Ticket ins Camp. In einer weiteren Challenge mussten die Kandidaten eine Box im Sand ausgraben, dann ein Gewicht über dem Wasser halten. Celina Satalino war in der dritten Challenge erfolgreich. „Es ist ein geiles Gefühl, das T-Shirt zu haben. Unbeschreiblich“, sagt die 27-Jährige.

Doch das ist erst der Anfang. Die Industriemechanikerin, die mit einem Startgewicht von 127,5 Kilogramm antritt, hat noch viel vor. Ziel der Show ist, über 13 Folgen fitter und schlanker zu werden. Erreicht werden soll das mit einem straffen Fitnessprogramm und durch konsequente Ernährungsumstellung. Zudem gibt es jede Woche eine Challenge, bei der die Kandidaten gegeneinander antreten. Wer am Ende des 10-wöchigen Trainingscamps prozentual die meisten Kilos verloren hat, gewinnt den Titel „The Biggest Loser“ und streicht ein Preisgeld von 50.000 Euro ein. Wie für Celina die erste Woche im Camp von „The Biggest Loser“ gelaufen ist und wie viele Kilos sie bereits verloren hat, ist am Sonntag, 12. Januar, ab 17:30 Uhr bei SAT.1 zu sehen.

RA today - DA-FRANCO-RASTATTRA today - Möbelspedition KlumppRA today - Dauenhauer-Wohnbau-Rastatt-Am-Siegberg-Kuppenheim
X