Donnerstag, 13. August, 2020

Fördermittel für Feuerwehren Durmersheim und Iffezheim

Der Neubau von Feuerwehrhäusern in Durmersheim und Iffezheim sowie die Beschaffung von vier Löschfahrzeugen, zwei Gerätewagen, einem Einsatzleitwagen und einem Atemluftkompressor für Feuerwehren im Landkreis Rastatt können in diesem Jahr mit Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 1,28 Millionen Euro finanziert werden. Den größten Brocken erhalten die Gemeinden Durmersheim und Iffezheim. Für die Neubauten ihrer Feuerwehrhäuser erhalten sie einen Zuschuss von je 410.000 Euro.

Bei der Übergabe der Förderbescheide an die Bürgermeister Andreas Augustin und Christian Schmid stellten der im Landratsamt zuständige Amtsleiter Sébastien Oser und Kreisbrandmeister Heiko Schäfer fest, dass alle von Gemeinden des Landkreises Rastatt beantragten Maßnahmen im Jahr 2020 bewilligt werden konnten. Der Kreisbrandmeister sieht darin eine verdiente und motivierende Wertschätzung der Freiwilligen Feuerwehren, deren Arbeit für die Sicherheit der Bevölkerung unverzichtbar sei.

Umso bedauerlicher sei die Mitgliederentwicklung der Einsatzabteilungen im Landkreis Rastatt, die um 41 Männer und Frauen auf 2.250 geschrumpft sei. Demgegenüber stehe allerdings eine erfreuliche Zunahme bei den Kinder- und Jugendfeuerwehren, so Heiko Schäfer.

X