Dienstag,12. November,2019

Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag der Novemberpogrome

Zum Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft finden am Samstag, 9. November, mehrere Veranstaltungen in Rastatt statt. Ab 17 Uhr ist der Dokumentationsraum zur jüdischen Geschichte Rastatts im Kantorenhaus, Leopoldring 2c, geöffnet. Stadtarchivar Oliver Fieg bietet dort Führungen an.

Ab 17:45 Uhr gedenkt die Stadt Rastatt am Kantorenhaus der vertriebenen und ermordeten jüdischen Bürger Rastatts. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch legt einen Kranz nieder. An der Gedenkfeier nehmen auch Mitglieder der Israelitischen Kultusgemeinde Baden-Baden teil.

Im Anschluss, gegen 18:20 Uhr, erinnert der Verein Stolpersteine auf dem Marktplatz an die Gräueltaten des November 1938. Dabei werden die Geschehnisse in der Pogromnacht beispielhaft an einem Einzelschicksal erläutert und anschließend die Namen aller jüdischen Mitbürger verlesen, die von den Nazis vertrieben und grausam ermordet wurden.

Der amerikanische Generalkonsul in Stuttgart beschrieb im Jahr 1938 die Geschehnisse in Rastatt folgendermaßen: „Von alle Orten in diesem Bereich Deutschlands waren die Juden in Rastatt, was in der Nähe von Baden-Baden liegt, offenbar der unbarmherzigsten Behandlung ausgesetzt. Viele Juden in dieser Gegend wurden auf grausame Weise angegriffen und geschlagen und die Einrichtung ihrer Häuser fast völlig zerstört. Praktisch alle jüdischen Männer in dieser Stadt wurden verhaftet und entweder in Gefängnisse oder Konzentrationslager gebracht.“

Lesermeinung

Rainer Seitel aus Rastatt zu diesem Thema: „Aus dem Zitat ist der erste Satz: ´Von allen Orten …` zu streichen. Dieser hat sich als übertrieben erwiesen. Dies hat Daniel Schröder am 10. November 2018 bei seiner Führung `Auf Spurensuche: Was geschah in Rastatt? Schicksale jüdischer Mitbürger` erläutert. Den Satz werde ich daher nicht mehr vorlesen. Professor Rolf Verleger hat im Sommer einen Artikel geschrieben, dass die stets hervorgehobene Opferrolle der Juden Antisemitismus erzeugt.“

RA today - Tag der ChirurgieRA today - KlumppRA today - Altersvorsorge
X