Montag,20. Januar,2020

Laura Buschbeck und JPG: „Auge und Ohr kommen sich nah“

Ein musikalisches Highlight erwartet die Besucher der Ausstellung „leaving confusion“ von Laura Buschbeck im Alten Dampfbad Baden-Baden. Am Freitag, 17. Januar, 19.30 Uhr, kommt die Gruppe Jazz Project Gaggenau, kurz JPG, mit Improvisationen in die Räumlichkeiten der Gesellschaft der Freunde junger Kunst.

Die Bilder der jungen Baden-Badener Malerin, die mit dem städtischen Kunstpreis 2019 ausgezeichnet wurde, entwickeln laut Veranstaltungsankündigung „im Klang der Jazz-Kompositionen und Improvisationen eine ganz neue Wirkung auf den Betrachter. Ohr und Auge kommen sich nah und erleben ein Gesamtkunstwerk.“

Wechselnde Besetzungen

Die Band JPG hat sich aus einer losen Formation heraus entwickelt, die sich immer wieder mit wechselnden Besetzungen zusammengefunden hat, um in den Gaggenauer Kirchen St. Josef und St. Marien moderne Gospel-Rock- und Jazz-Gottesdienste musikalisch zu gestalten. Inzwischen ist Jazz Project Gaggenau eine feste Größe in der musikalischen Kulturlandschaft des vorderen Murgtals und immer häufiger bei Veranstaltungen und Konzerten zu hören.

Breites Repertoire

Das musikalische Repertoire reicht von groovigen Swing-Titeln, temperamentvollen Latins, coolen Bossas, gefühlvollen Balladen bis hin zu Rock und Blues. Die aktuelle Besetzung besteht aus Tobias Merz (Piano), Robert Rieger (Trompete und Flügelhorn), Ralf Wuchner (Saxofon), Kurt Wunsch (Bass) und Gerhard Maisch (Drums).

Die Ausstellung der Künstlerin Laura Buschbeck im Alten Dampfbad bei der Gesellschaft der Freunde junger Kunst ist noch bis zum Sonntag, 2. Februar, zu sehen. Sie ist dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei.

RA today - DA-FRANCO-RASTATTRA today - Möbelspedition KlumppRA today - Dauenhauer-Wohnbau-Rastatt-Am-Siegberg-Kuppenheim
X