Dienstag,12. November,2019

Mehr als 550 Beamte im Einsatz: Sicherheitstag der Polizei

Die Sicherheit im öffentlichen Raum ist einer der zentralen Handlungsschwerpunkte des Polizeipräsidiums Offenburg im Jahr 2019. Die Polizei führt deshalb am heutigen Freitag und bis zum frühen Samstagmorgen im gesamten Zuständigkeitsbereich in den Landkreisen Rastatt und Ortenaukreis und im Stadtkreis Baden-Baden intensive Kontrollen durch. Insgesamt sind 550 Beamte in der Region im Einsatz. Unterstützt werden sie von Kollegen der Bundespolizei, des Zolls, der französischen Grenzpolizei, des Landeskriminalamts, des Polizeipräsidiums Einsatz, dem Technischen Hilfswerk und der Feuerwehr.

Informationen zur Einbruchsvermeidung bietet die Polizei nicht nur am Sicherheitstag an. Wer will, kann sich von den Beamten der Poizeilichen Kriminalprävention auch zu Hause beraten lassen. Foto: Beatrix Ottmüller

Kontrolliert werden sowohl Brennpunkte als auch Orte, die von der Bevölkerung als solche empfunden werden. „Wir wollen besonders das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verbessern“, sagt Rastatts Polizeirevierleiter Andreas Dahm. Daher sei er im Berufsverkehr von 6 bis 9 Uhr am Rastatter Bahnhof mit drei Beamten und sechs Kollegen von der Bundespolizei Streife gelaufen, um sich selbst ein Bild vor Ort zu verschaffen. „Die Menschen waren von unserer Anwesenheit überrascht“, sagt er. Damit habe die Maßnahme voll ins Schwarze getroffen. Ziel sei gewesen zu sehen, was rund um den Bahnhof passiert, aber auch gesehen zu werden.

Ein ungewohntes Bild bot sich in der Innenstadt und im Schlosspark. Zwei Polizistinnen der berittenen Polizei drehten mit ihren Pferden ihre Runden und sahen vor allem im Park nach dem Rechten. „Der Vorteil an den Pferden ist, dass wir so auch über die Hecken schauen können“, sagt Andreas Dahm. Die Pferdestaffel werde jedoch im Normalfall nur für besondere Situationen angefordert.

Wie lassen sich Wohnungseinbrüche vermeiden? Im Präventions-Truck des Landeskriminalamts können sich Bürger informieren. Foto: Beatix Ottmüller

Am Sicherheitstag waren vermehrt Polizeistreifen, auch in Zivil, unterwegs, um Wohnungseinbrüche zu verhindern. Vor allem in der dunklen Jahreszeit werde das sowieso verstärkt gemacht, sagt Andreas Dahm. Wer selbst aktiv seine Wohnung schützen will, konnte von 13 bis 17 Uhr auf den Rastatter Marktplatz kommen und sich im LKA-Truck über Sicherheitssysteme für Türen und Fenster informieren und viele Tipps holen, wie sich die eigenen vier Wände gegen Einbrecher sichern lassen. Das Team der Polizeilichen Kriminalprävention bietet auch individuelle, kostenlose Beratungen bei Bürgern zuhause an. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de.

RA today - AltersvorsorgeRA today - Tag der ChirurgieRA today - Klumpp
X