Sonntag, 9. August, 2020

Polizei löst am Wochenende 15 “Corona-Partys” auf

Zum Zwecke der weiteren Eindämmung des neuartigen Coronavirus, haben die Beamten des Polizeipräsidiums Offenburg im Verlauf des vergangenen Wochenendes an unterschiedlichen Orten Kontrollen durchgeführt. So wurden am Samstag im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers in Baden-Baden und Offenburg aber auch in Achern und Oberkirch rund 50 gezielte Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Insgesamt wurden hierbei 19 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz geahndet. Rund 15 private “Corona-Partys” wurden aufgelöst. In einem Fall musste ein zusätzliches Strafverfahren eingeleitet werden. Ein von der aktuellen Krisensituation unbeeindruckter Bürger hatte einen Beamten im Zuge der Kontrolle beleidigt.

Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz

Im Verlauf des Sonntags haben die Ermittler im gesamten Zuständigkeitsbereich des
Polizeipräsidiums Offenburg über 250 Personen im Hinblick auf die seit erst
wenigen Tagen geltende Rechtslage genauer unter die Lupe genommen. Auch hierbei
setzten sich Vereinzelte über die Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes
hinweg. Gegen sie werden nun entsprechende Anzeigen vorgelegt. Während die Kontrollen am Vortag zum Teil von Unverständnis begleitet wurden, zeigte die Mehrzahl der am Sonntag kontrollierten Bürger Einsicht wegen des polizeilichen Einschreitens.

Polizeipräsidium Offenburg ruft zur Solidarität auf

Die Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Offenburg, rufen in diesen Zeiten zu Zusammenhalt und Verbundenheit auf. Wer gegen die derzeit geltende Rechtslage verstößt, nimmt nicht nur in Kauf, dass Menschen sterben. Entsprechende Zuwiderhandlungen können auch Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren oder hohen Geldstrafen nach sich ziehen.

X