Mittwoch,23. Oktober,2019

„StadtLesen“: Über 3.000 Bücher auf dem Rastatter Paradeplatz

Die Aktion „StadtLesen“ verwandelt bis Sonntag, 13. Oktober, den Rastatter Paradeplatz (hinter dem Historischen Rathaus) in ein riesiges „Lesezimmer“. Mehr als 3.000 Bücher aus allen Genres und bequeme Sitzmöbel laden zum kostenlosen Schmökern ein – unter freiem Himmel und bei schlechtem Wetter in der Städtischen Galerie Fruchthalle. Initiator von „StadtLesen“ sind Sebastian Mettler und die Salzburger Innovationswerkstatt.

Die viertägige Veranstaltung beginnt am Donnerstag um 9 Uhr – gelesen werden kann jeweils bis zum Einbruch der Dunkelheit. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeister Arne Pfirrmann das „StadtLesen“ offiziell. Am Freitag liest ab 19 Uhr Brigitte Glaser aus ihrem Buch „Rheinblick“ und am Sonntag ab 14 Uhr Hans Peter Faller aus „Ludwig die Stadtmaus“.

RA today - Forum Rastatt
X