Montag, 21. September, 2020

Weniger Verkehr, weniger Unfälle: Polizei muss seltener ausrücken

Die zur Eindämmung des Coronavirus getroffenen Maßnahmen, wie Geschäftsschließungen und Ausgangsbeschränkungen, wirken sich auch auf den Straßenverkehr in Rastatt und der Region aus. Das Polizeipräsidium Offenburg jedenfalls registriert weniger Verkehrsunfälle. Derzeit gebe es dazu aber noch keine genaue Statistik, heißt es. Grundsätzlich sei es auch zu früh, um verlässliche Aussagen über einen möglichen Rückgang von Straftaten, wie zum Beispiel Wohnungseinbrüche, zu machen.

Die frei gewordenen Personalkapazitäten setze man zur Kontrolle der Corona-Maßnahmen ein, erklärt das Polizeipräsidium. Bei den dabei festzustellenden Verstößen handele es sich allerdings nur noch um Einzelfälle. Offenbar hätten inzwischen auch bislang Uneinsichtige den Ernst der Lage verstanden, so die Behörde.

X