Montag,20. Januar,2020

Zweite offizielle Zufahrt zum Joffre-Areal angemahnt

Die Rastatter SPD-Fraktion regt an, eine zweite offizielle Zufahrt zum Joffre-Areal einzurichten. Eine entsprechende Anfrage hat jetzt Fraktionsvorsitzender Joachim Fischer an OB Hans Jürgen Pütsch gerichtet. „Derzeit verfügt das Wohngebiet mit geschätzt 500 Haushalten und rund 1.000 Einwohnern über eine einzige offizielle straßenmäßige Anbindung (Verlängerung der Josefstraße)“, heißt es im Schreiben an den Oberbürgermeister.

Die SPD-Fraktion fordert eine zweite offizielle Zufahrt über den Parkplatz des städtischen Gebäudes Karlstraße 23 in Höhe der ehemaligen Diana-Werke. „Nicht nur, um bei Straßenarbeiten oder Rettungseinsätzen eine zweite Zu- und Abfahrt zu haben, sondern gerade, um den alltäglichen Straßenverkehr aufzunehmen“, betont Joachim Fischer. Ein Kreisverkehr könnte aus SPD-Sicht die Lösung sein.

RA today: Die SPD-Fraktion will erreichen, dass das Areal auch offiziell über die Karlstraße angebunden wird. Foto: Lars Brandenburg
Die SPD-Fraktion kann sich an dieser Stelle einen Kreisverkehr vorstellen. Foto: Lars Brandenburg

RA today - DA-FRANCO-RASTATTRA today - Möbelspedition KlumppRA today - Dauenhauer-Wohnbau-Rastatt-Am-Siegberg-Kuppenheim
X